Kräutertag mit strawanzen, kochen und essen

Übenderweise für meine Ausbildung zur Kräuterpädagogin durfte ich mit vier ganz lieben Menschen meinen ersten Kräutertag abhalten.
Nach einer Lagebesprechung, was gekocht wird und wer was wofür benötigt, machten wir uns bewaffnet mit Stift, Papier und Sammelsieb auf in den Garten.
Was wurde alles gesammelt und verarbeitet: Brennnessel, Vogelmiere, Zitronenmelisse, Schafgarbe, Löwenzahn, Gänseblümchen, Sauerampfer, Mangold, Oregano, Thymian, Olivenkraut, Rosmarin, Gundelrebe.
Alles verarbeitet, alles verfuttert, gut war´s ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.