• Gänseblümchenkapern

    Gänseblümchen können von frühem Frühjahr bis in den Herbst geerntet und verarbeitet werden. So zierlich das Blümchen ist, so robust und dauerhaft ist sie beim Wachstum. Schon die Blütenknospen können zu Kräuter-Kapern verarbeitet werden, die herrlich so geknabbert schmecken oder dem Salat noch einen…

  • Kräuter-Seifen selber kneten

    Für eine selbst hergestellte Seife benötigt man Seifenflocken, ätherische Öle, Lebensmittelfarben, Kräuter und Kreativität.

  • Lavendelsäckchen

    Perfekt für den Kleiderschrank, das Auto, Büro oder Kinderzimmer eignen sich die berühmten Lavendelsäckchen, die wir alle vermutlich aus Großmutters Zeiten kennen. Hierfür einfach die getrockneten Lavendelblüten in ein bereits fertiges Stoffsäckchen zum Zusammenbinden oder zwei quadratische Stoffteile nehmen, drei Seiten abnähen (Zick-Zack-Stich oder…

  • schleimlösender Veilchenshot

    Wenn der festsitzende Schleim nicht abgehen möchte, können schleimlösende Mittel Abhilfe schaffen. Darunter hat sich das Veilchen in der Volksheilkunde bei trockenem Husten bewährt.

  • Kräutersalz

    Eine der einfachsten Varianten Kräuter haltbar zu machen ist das Kräutersalz. Und die Nutzung ist nicht nur auf die Küche eingeschränkt…

  • Kräutersirup

    Der Kräutersirup ist rasch angesetzt und die Einsatzmöglichkeiten fast unbegrenzt. Ob im Sommer zu einem erfrischenden Sommerspritzer  oder an kühleren Tagen mit heißem Wasser als Tee. Auch in Kuchen macht sich ein Sirup gut und verpasst dem Dessert eine herrliche Note.

  • Salbei-/Kräuter-Zuckis

    Mit wenigen Zutaten gute Zuckerl herstellen. Es bietet sich nicht nur klassischerweise der Salbei dafür an, sondern auch weitere Kräuter, wie z.B. Melisse und einige mehr. Einfach drauf los experimentieren lohnt sich.

Sachen machen

Gänseblümchenkapern

Gänseblümchen können von frühem Frühjahr bis in den Herbst geerntet und verarbeitet werden. So zierlich das Blümchen ist, so robust und dauerhaft ist sie beim Wachstum. Schon die Blütenknospen können zu Kräuter-Kapern verarbeitet werden, die herrlich so geknabbert schmecken oder dem Salat noch einen…

Lavendelsäckchen

Perfekt für den Kleiderschrank, das Auto, Büro oder Kinderzimmer eignen sich die berühmten Lavendelsäckchen, die wir alle vermutlich aus Großmutters Zeiten kennen. Hierfür einfach die getrockneten Lavendelblüten in ein bereits fertiges Stoffsäckchen zum Zusammenbinden oder zwei quadratische Stoffteile nehmen, drei Seiten abnähen (Zick-Zack-Stich oder…

schleimlösender Veilchenshot

Wenn der festsitzende Schleim nicht abgehen möchte, können schleimlösende Mittel Abhilfe schaffen. Darunter hat sich das Veilchen in der Volksheilkunde bei trockenem Husten bewährt.

Kräutersalz

Eine der einfachsten Varianten Kräuter haltbar zu machen ist das Kräutersalz. Und die Nutzung ist nicht nur auf die Küche eingeschränkt…

Kräutersirup

Der Kräutersirup ist rasch angesetzt und die Einsatzmöglichkeiten fast unbegrenzt. Ob im Sommer zu einem erfrischenden Sommerspritzer  oder an kühleren Tagen mit heißem Wasser als Tee. Auch in Kuchen macht sich ein Sirup gut und verpasst dem Dessert eine herrliche Note.

Salbei-/Kräuter-Zuckis

Mit wenigen Zutaten gute Zuckerl herstellen. Es bietet sich nicht nur klassischerweise der Salbei dafür an, sondern auch weitere Kräuter, wie z.B. Melisse und einige mehr. Einfach drauf los experimentieren lohnt sich.

Tinktur & Schnelllikör aus Tinktur

Sich die Inhaltsstoffe haltbar machen und für den Bedarfsfall immer dabei haben. Eine Tinktur ist ein alkoholischer Auszug aus getrockneten Kräutern – wo hingegen eine Urtinktur mit frischen Kräutern angesetzt wird. Bereits 

Suppenwürze aka Zaubersalz

Selbst gemachte Suppenwürze mit viel Kräutern erspart viel Arbeit und Zeit beim Kochen, da es zum Würzen, wie Salz verwendet werden kann. Es benötigt sonst kaum noch an Würze, außer die eine oder andere spezielle Note, wie Chilli, Ingwer, Pfeffer, etc. Und man weiß…

Kräuterpesto pikant & süß

Viele kennen das klassische und unverkennbare Kräuterpesto aus Italien mit Basilikum. Jedoch kann fast jedes Wildkraut als Kräuterpesto verwendet werden – entweder in Mischform oder pur. Sehr zu empfehlen ist u.a. ein Liebstöckel- oder Brennnesselpesto. Aber auch als süße Variante z.B. mit Vogelmiere oder…

gedörrte Zimtäpfel

Wenn der Apfelbaum zu Hause schon der Meinung ist, seine Früchte los zu werden und abwirft, ist es an der Zeit, diese zu verarbeiten.

Sachen machen mit Vogelmiere

Selbst unter widrigsten Bedingungen, wachsen frische Wildkräuter. Zwar ist die Auswahl überschaubar aber dafür umso wertvoller. Die Vogelmiere, auch Sternenkraut oder Hühnerdarm, aufgrund des Aussehens genannt, schmeckt mild, leicht säuerlich, das an einen jungen Mais erinnert.

Destillieren à la Da Vinci

„Destillare“ kommt aus dem Latein und bedeutet so viel wie „herabträufeln“, und beschreibt somit den Herstellungsprozess, der Destillation, zur Gewinnung von Pflanzeninhaltsstoffen (vorwiegend ätherische Öle).

Kräutertee & Kräuterwasser

Von Tee spricht man meist, wenn ein Aufguss mit heißem Wasser und Kräutern und / oder Früchten gemacht wird. Doch die Zubereitung und Mischung von Kräutern mit Wasser kann so unterschiedlich sein, wie es auch Anwendungsbereiche gibt. Auf die Frage, wie Kräuter-Tees zubereitet werden,…

Spätsommerliches Strawanzen mit Sachen machen

Man merkt, der Sommer neigt sich dem Ende zu und dennoch zeigt sich die Natur von einer unglaublichen Schönheit und gibt noch alles, um sich für den Winter zu rüsten. Zuckersüße Drosselbabies durfte ich letzte Woche direkt vor der Haustüre in einem Nest auf…

strawanzen im sommerlichen Garten, Kräuterwasser-Rezepte

Auch wenn der Sommer wettertechnisch durchwachsen ist, lässt sich die Tier- und Pflanzenwelt nur kaum beeindrucken und macht das Beste aus den Bedingungen. Sobald Sonne und Temperaturen steigen, ist fleißiges Treiben nicht nur im Oreganofeld angesagt. Schmetterlinge, Bienen und viele andere Insekten tummeln sich…

sachenmachen im November

Heute war der große „Sachenmachen“-Tag, nachdem der stürmische Novemberstart nicht wirklich zum Strawanzen eingeladen hat. Auch wenn die Sonnenstrahlen gelockt haben… ;o)

strawanzen im September mit Tinkturherstellung

Schön langsam wird´s kalt und die ersten Einwinterungsarbeiten haben schon begonnen. Die meisten Pflänzchen rüsten auch schon für den Winter und ziehen sich zurück aber da und dort sind noch so sensationell hübsche Blüten zu sehen, dass man es kaum glauben kann.

Dirndl im Glas

Den scheinbar letzten „hitzigen“‚Tag für die nächste Zeit erwischt um in Omas Garten Dirndl zu ernten. Auch da hat leider die Hitze ihres dazu beigetragen – ziemlich wenig da…