gedörrte Zimtäpfel

Wenn der Apfelbaum zu Hause schon der Meinung ist, seine Früchte los zu werden und abwirft, ist es an der Zeit, diese zu verarbeiten.Bei der Menge macht es sich bezahlt, sie für die kalten Tage haltbar zu machen – hier bietet sich neben Einkochen, zu Saft verarbeiten auch noch das Dörren an.

Zutaten

1 Glas Zitronensaft
1 TL Zimt gemahlen
geschnittene Äpfel

Zubereitung

Den Zitronensaft und Zimt in einer Schüssel verrühren und die entkernten, geschnittenen Apfelstücke darin schwenken.

Die benetzten Apfelstücke auf ein Dörrgitter legen und für ca. 10 Stunden bei 70 Grad dörren lassen. Ich selbst verwende ein klassisches Dörrgerät von Stöckli. Natürlich kann es auch in einem Backrohr getrocknet werden, der Energieverbrauch ist nur entsprechend höher und es kann auch etwas länger dauern.

Wenn die Apfelstücke schön knusprig sind, sind sie fertig. In einer Dose (ausgelegt mit einem Tuch, sodass sie nicht wieder Feuchtigkeit aufnehmen) gelagert, halten die Stückchen locker den gesamten Winter – wenn sie nicht schon vorher vertilgt werden ;o)
Ein gesunder Snack für Zwischendurch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.