News der Gartenstrawanzerin

Es war mir eine riesige Freude gemeinsam mit fünf interessierten Damen Suppenwürze herzustellen. Nach einer kurzen Erklärung der verwendeten Kräuter […]
Mit drei sehr naturneugierigen Burschen wurde erst Masse für Gummibärlis abgefüllt und zum Aushärten gekühlt. Dann ging es schon raus […]
Wenn die lauen Sommerabende super-idyllisch und entspannt durch das nervige Gequietsche der Gelse ruiniert werden, dann wird einem so manches […]
Eine Sole ist eine gesättigte Salzlösung aus Wasser und Salz. Wasser kann maximal 26% Salz aufnehmen, das heißt 26g auf […]

Die Gartenstrawanzerin

„Strawanzen“ bedeutet umherstreifen, herum spazieren, und kommt ursprünglich aus dem bayrisch-österreichischen.

Für mich ist es ein durch die Natur streifen, sie auf sich wirken lassen und immer neue Dinge zu entdecken, selbst an altbekannten Plätzchen oder bei (wiederkehrenden) tierischen Gartenbesuchern. Gerade in unserer durchaus gestressten Gesellschaft, werden die Kleinigkeiten oft nicht mehr wahr genommen und gerade in diesen stecken mitunter das Wunder der Natur.

Komm mit mir gemeinsam auf eine Reise der immer wiederkehrenden Schönheiten der Natur.

Kräuter näher betrachtet

Die Welt der Kräuter 

Bekannt als mediterranes Würzkraut ist Rosmarin der „Muntermacher“ unter den Kräutern, was die Wirkung sowohl geistig als auch körperlich einschließt. 
Im Mittelalter galt Rosmarin unter anderem als Symbol für Ewigkeit, Treue und Wohlstand. Bis heute schenkt man in einigen Ländern daher Rosmarinzweige zur Hochzeit, damit die Ehe ewig halte.


Eines der vielfältigsten und widerstandsfähigsten Wildkräutlein, das in keiner Kräutersammlung für die Hausapotheke fehlen darf. 1000-Blättchen ist die Übersetzung des botanischen „Nach“namens (millefolium) und so sieht es auch aus. Für Viele Wehwehchen einsetzbar, wie Entzündungen, Magen-Darm-Problemen und vielem mehr und auch so eine kräftigende Pflanze auf psychischer Ebene.

Eine der ältesten Nutzpflanze aus der Seile, Stoffe und Färbemittel hergestellt wurde, gilt heute als unverzichtbares Superfood – entweder in Smoothies (Blätter) oder in Müsli (Samen). Das fast über die gesamte Erde verbreitete Wildkraut ist auch heute noch vielseitig einsetzbar: als Düngemittel, Heilpflanze, Viehfutter und biologische Schädlingsbekämpfung.

Das Service der Gartenstrawanzerin

Eine Auswahl an Möglichkeiten, wie ich mein Wissen weitergeben möchte.

Strawanzen wir gemeinsam durch deinen Garten, Balkon oder deine Terrasse, finden viele tolle Kräuter und verarbeiten diese auch gleich zu Pesto, Salat oder anderen Köstlichkeiten.

Hast du einen Kräutervorrat und möchtest den herrlichen Duft in Form von ätherischen Ölen und Hydrolaten monatelange haltbar machen? Ich komme mit meiner Destille zu dir und wir destillieren gemeinsam. 

Kräuter können in jeder Schulstufe eingebunden werden. Von Seifen kneten bis hin zu destillieren gibt es viel Wissenswertes rund um die Kräuter und Natur. Als Einselsession oder Schuljahr-Begleitung möglich.

Kinder ab dem Volksschulalter strawanzen mit mir durch meinen Garten und entdecken vieles Interessantes zu Pflanzen und Tieren auf dem Wildkräuter-Camp

Meinungen

Elke O.

Liebe Gartenstrawanzerin! Es ist ein Vergnügen, dir zu lauschen, wenn du kompetent und dennoch locker-lässig durch die grüne Welt geleitest! Hier ein Tipp, da eine gesunde Leckerei – mit dir zu strawanzen, ist ein Genuss!

Claudia S.

Unglaublich vielseitig und umfassend, liebe Katrin!
Deine Beiträge laden förmlich zum Ausprobieren ein und es ist eine Freude, deine Rezepte nachzumachen. Ich liebe die Möglichkeit, auch alles über die einzelnen Kräuter nachlesen zu können. Schön, dass du dein Wissen mit uns teilst!

Evelyn W.

Die Kinder der 1. Klassen der Mittelschule Pyhra wurden während des vergangenen Schuljahres in regelmäßigen Abständen von der Gartenstrawamzerin besucht. Auf kindgerechte Art und Weise brachte Katrin den Schülern die Kräuterkunde näher und kochte, mischte und bastelte tolle Naturprodukte mit ihnen. Selbst die Corona bedingte Pause konnte das Projekt nicht stoppen. Katrin drehte für die Kinder 2 Videos und es konnte zu Hause fleißig weiter gemacht werden. Danke für die tollen Inputs in diesem Jahr! Die Kinder freuen sich schon auf die nächsten Besuche.

Erika G.

Liebe Gartenstrawanzerin,
ich habe schon einige deiner Vorträge gehört, z.B. von der FUER in Königstetten oder Dein Wissen in Publikationen verfolgt. Ganz besonders hat mir der Destillationskurs bei Dir gefallen. Wie du Dein Wissen über die Pflanzen so nebenbei preisgibst und dadurch den Vortrag so interessant und lebendig gestaltest oder wie du erklärst, welche Möglichkeiten es gibt mit dem Hydrolat. Einfach wirklich spitze und weiter empfehlenswert!
Ich freue mich schon auf weitere Vorträge von Dir. Alles Gute für deine Zukunft.

Doris H.

Frau Schützenauer besuchte die PMS-Sacre Coeur Pressbaum zum ersten Mal mit einem Seifenworkshop. Mit sehr kompetenter und ruhiger Art ging sie auf die fast unaufhörlichen Fragen der SchülerInnen ein. Mit Begeisterung kneteten, mischten, färbten, bedufteten und verpackten die SchülerInnen ihre eigenen Seifenstücke. Es war ein toller Workshop. Die SchülerInnen meinten anschließend, dass so ein Workshop doch jede Woche sein könnte. Also, Fr. Schützenauer, wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!!

Ich freue mich, wenn ich ein Statement von dir per Mail bekomme und dieses auch hier präsentieren darf – gerne mit Bild oder Symbolbild.