Oxy = sauer; Mel = Honig

Das Oxymel oder auch Sauerhonig genannt, ist schon seit der Antike bekannt, um Kräuter haltbar zu machen und wurde in der Volksmedizin angewandt. Es ist eine gute Alternative zu alkoholhaltigen Tinkturen und daher auch besonders gut geeignet für Kinder.

Die gesundheitsfördernde Wirkung von Honig (antibakteriell, entzündungshemmend, wundheilend) und Essig (antibakteriell, verdauungsfördernd, stoffwechselanregend) werden mit denjenigen der gewählten Kräuter ergänzt. Daher ist es vielseitig einsetzbar und mit jeder Kombination, die auch in Tees oder Tinkturen angewandt werden auch im Oxymel eingesetzt werden.

Zutaten

  • 1 Teil Essig
  • 3 Teile Honig
  • Kräuter (zerkleinert), frisch oder getrocknet (1/3 der frischen Menge),

Wenn frische Kräuter genommen werden, sollte darauf geachtet werden, dass diese gut mit der Flüssigkeit abgedeckt sind, damit sie nicht zu schimmeln beginnen.

Zubereitung

Alle Zutaten gut vermischen und an einem dunklen, zimmerwarmen Ort ca. 4-6 Wochen ziehen lassen. Regelmäßig durchschütteln.

Nach ca. 4-6 Wochen kann das Oxymel durch ein Sieb gefiltert abgefüllt werden, was jedoch nicht zwingend notwendig ist. Die Kräuter können auch im Oxymel verbleiben (gerade in Salatdressings machen sich die zerkleinerten Kräuter gut). Geschmacklich reduziert sich die Säure im Laufe der Zeit und der Honig kommt mehr in den Vordergrund.

Verwendung

Das Oxymel 1TL (Kinder) – 1EL (Erwachsene) kann pur oder in Wasser verdünnt täglich in der Früh auf nüchternen Magen eingenommen werden.

In Salatdressings macht sich das Oxymel ebenfalls sehr gut, genauso auch wie in Smoothies oder Erfrischungsgetränken. Das Oxymel verleiht auch Desserts (z.B. Topfen-/Joghurtcreme) beträufelt einen besonderen Kick. Die Grillsaison profitiert auch vom Oxymel: damit eingestrichenes Fleisch oder Gemüse auf dem Grill kann eine gute Abwechslung bringen.

Eine mögliche Kombination, die auch Kindern schmeckt:

  • Hollerblüten (fiebersenkend, schweißtreibend)
  • Thymian (schleimlösend, hustenreizstillend)
  • Zitronenmelisse (beruhigend, antiviral)
  • Schafgarbe (entzündungshemmend, krampflösend)

Daher kann dieses Oxymel immunstärkend bei Erkältungsgefühlen eingenommen werden.

Das Oxymel ist ca. 6-12 Monate haltbar.

Fliederknospen-Oxymel

Knospen haben eine erstaunliche Wirkung u.a. aufgrund ihrer Meristeme (pfl. Stammzellen).

Die Knospen des Flieders (Syringa vulgaris) können Anwendung bei Herzinsuffizienz finden und sind erweiternd für die Herzkranzgefäße. („Knospen und die lebendigen Kräfte der Bäume“ von Gabriela Nedoma – S. 75).

Kategorien:

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.