strawanzen im Mai mit kulinarischen Experimenten

So viele verlängerte Wochenenden – und selbst da kommt man der geradezu explosionsartigen Entwicklung der Natur gar nicht nach. Diesmal gab es zusätzlich einige Strawanzer-Aktionen außerhalb des eigenen Gartens .

strawanzen im September mit Tinkturherstellung

Schön langsam wird´s kalt und die ersten Einwinterungsarbeiten haben schon begonnen. Die meisten Pflänzchen rüsten auch schon für den Winter und ziehen sich zurück aber da und dort sind noch so sensationell hübsche Blüten zu sehen, dass man es kaum glauben kann.

strawanzen im März mit erster Kräuterernte

Schöner konnte der Tag heute nicht sein – Sonne, frühlingshafte Temperaturen, KEIN Wind und in den letzten Tagen vereinzelt bereits erntefähige Kräuter im Garten entdeckt. ;o)

Und schon wieder zwei Gartenwochenenden vorbei

Wobei mir auch gleich meine Urli einfällt: „Kinder, wie die Zeit vergeht…“ ;o) Die Natur sprießt nur so aus allen „Löchern“ und man kommt wie üblich den vorgenommenen Gartenplänen nicht nach – eh klar… 

Ein erfolgreicher Gartentag geht zu Ende

halb 7 Uhr: Meine Mietze hat Hunger und sieht einfach nicht ein, warum ich weiter schlafen möchte… Aber egal. Nachdem ich mir für heute eh Gartenarbeit vorgenommen hatte, war die Vorfreude darauf größer als das aktuelle Schlafbedürfnis. ;o)